Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HTK Schulbroschüre 2016|2017

103 Oberursel  I  Helen-Keller-Schule Klassenbildung und -größe Die Helen-Keller-Schule ist in 4 Stufen gegliedert: • Grundstufe (i. d. R. 1. – 3. Schulbesuchsjahr) • Mittelstufe (i. d. R. 4. – 6. Schulbesuchsjahr) • Hauptstufe (i. d. R. 7. – 9. Schulbesuchsjahr) • Berufsorientierungsstufe (i. d. R. 10. – 12. Schulbesuchsjahr) Die Einstufung der Schüler/innen in die Klassen wie auch in die Stufen erfolgt nach pädagogischen und sozialen Gesichtspunkten unter Berücksichtigung von Alter, Entwicklungsstand, Zahl der Schulbesuchsjahre, Leistungsfähigkeit und Sozialverhalten. Die Klassen bestehen aus max. 8 Schüler/innen. Schüler/innen mit zusätzlichem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung sind in die Klassenverbände integriert. UNTERRICHT DerUnterrichtanderHelen-Keller-SchulefindetalsGesamtunterricht statt.PädagogischeSchwerpunktewerdenausdenfolgendenKom- petenzbereichen(RichtlinienfürUnterrichtundErziehungimFörder- schwerpunktgeistigeEntwicklung-Erlassvom24.Januar2013)gesetzt: • Sprache und Kommunikation • Soziale Beziehungen • Bewegung und Mobilität • Gesundheitsvorsorge • Deutsch • Mathematik • Naturwissenschaft • Informations- und kommunikationstechnische Grundbildung • Ästhetik und Kreativität • Arbeit und Beschäftigung Zusätzlich gibt es ab der Mittelstufe zahlreiche AG-Angebote, in die sich die Schüler/-innen einwählen können:Theater-AG; Schulband, Schülerzeitung, Kunst-AG,Tanz-AG u.a.m. Die Schüler/innen der Berufsorientierungsstufe betreiben das„Café Helene“ und üben dabei einmal wöchentlich zahlreiche praktische Handlungen (Planen, Einkaufen, Zubereiten, Kellnern, Kassieren, Abrechnen) aus. Das„Café Helene“ konnte sich im Laufe der letzten Jahre fest etablieren und steht freitags sowohl anderen Klassen als auch Schulbesuchern von auswärts zurVerfügung. Eine weitere Förderung im Rahmen der Berufsorientierung findet am wöchent- lichen Praxistag und in regelmäßig stattfinden Betriebspraktika statt. Für Schüler/innen mit dem zusätzlichen Förderbedarf körperliche und motorische Entwicklung werden spezielle auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete motorische Förderangebote angeboten: z.B. Schwim- men und Sport. Nicht oder kaum sprechende Schüler/innen erhalten ein beson- deres Angebot im Bereich der Kommunikation: Dies reicht von basaler Kommunikationsanbahnung über die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützten Kommunikation (UK) bis zur gestützten Kommunikation (FC – Facilitated Communication). Unterrichtszeiten Mo - Do: 8.20 - 14.00 Uhr (1.-7. Unterrichtsstunde) Freitag: 8.20 - 12.25 Uhr (1.-5. Unterrichtsstunde) Betreuung In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe e.V. Bad Homburg und dem VzF (Verein zur Förderung der Integration Behinderter)Taunus e.V. gibt es die Möglichkeit einer Nachmittagsbetreuung für Schüler/ innen der Helen-Keller-Schule. Räumliches Angebot • 11 Klassenräume mit jeweils eigenem Sanitärbereich, einige mit Differenzierungsraum und Küchenzeilen • Sporthalle • Schwimmbad für die Schüler/innen mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung • Pflegeraum • Wahrnehmungsraum mit Klangwasserbett • Rotunde als Musik- undTheaterraum • Speiseraum mit Küche • Lehrküche mit Café Helene • Werkraum Holz/ Metall/ Papier/Ton • Schülerbücherei • Außengelände mit zwei Schulhöfen • 2Therapieräume • Raum für den Hort der Lebenshilfe

Seitenübersicht