Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HTK Schulbroschüre 2016|2017 - Hochtaunus-Kliniken Bildungsinstitut

20 BAD HOMBURG Hochtaunus-Kliniken BILDUNGSINSTITUT Adresse: Bildungsinstitut an den Hochtaunus-Kliniken Siemensstr. 14 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Telefon: 06172 / 14 -22 10 Fax: 06172 / 14 - 23 33 E-Mail: jutta.ruemann-heller@hochtaunus-kliniken.de Internetadresse: www.hochtaunus-kliniken.de Leitung: Frau Jutta Rümann-Heller Sekretariat: Mo - Fr: 8.00 - 12.00 Uhr Verkehrsanbindung: Buslinien: 7 (Haltestelle Landratsamt und Benzstraße) Derzeitige Ausbildungsplätze: 80 (dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege) 15 (einjährige Krankenpflegehilfeausbildung) KURZBESCHREIBUNG / SCHULPROFIL Bedingungen für die Aufnahme in die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung sind der Mittlere Bildungsabschluss oder der Hauptschul- abschluss mit mindestens zweijähriger, abgeschlossener Berufsausbildung. Für die Ausbildung in der Krankenpflegehilfe ist der Hauptschulab- schluss gesetzlich gefordert. Die persönliche gesundheitliche Eignung muss für beide Ausbildungen durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden. Die ersten sechs Monate der Ausbildung gelten als Probezeit. Lehrkräfte des Bildungsinstituts und verschiedene Dozenten vermitteln die theoretische Ausbildung. Die Inhalte richten sich nach dem Hessischen Rahmenlehrplan für die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre und endet mit einer staatlich anerkannten Abschlussprüfung unter demVorsitz der Fachaufsichtsbehörde (Regierungspräsidium Darmstadt). Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischenTeil. Theoretische Ausbildung Der Unterricht findet im Blocksystem statt. Die Ausbildung beginnt immer mit einem sechsmonatigen theoretischen/praktischen Einführungsblock. Später wechseln sichTheorie- und Praxisphasen unterschiedlicher Dauer ab. Die theoretische Ausbildung umfasstWissensgrundlagen, die in insgesamt 2100 Stunden vermittelt werden: • Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften • Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin • Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften • Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik undWirtschaft

Seitenübersicht