Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HTK Schulbroschüre 2016|2017

71 Oberursel  I  Frankfurt International School e. V. Tests - ISA) schneidet Frankfurt International School jedes Jahr überdurchschnittlich ab. Informatik: An der Frankfurt International School ist der Umgang mit Computern und Informationstechnologie ist in den Schulalltag fest integriert. Alle Klassenräume haben so genannte „Interactive Whiteboards“, was ein Unterrichten mit den Medien Internet und umfassende Softwareprogrammen ermöglicht. Beginnend im Kindergartenalter wird der spielerische Umgang mit dem Computer beigebracht. Den älteren Schülern vermitteln Informatikkurse Kenntnisse von der einfachsten Handhabung bis zur fortgeschrittenen Programmierung in verschiedenen Compu- tersprachen. In den Klassen 6–8 gibt es ein Pflichtfach „Computer- unterstütztes Entwerfen und Fertigung“ mit modernster Software. Ab der 7. Klasse wird mit eigenen Laptops im Unterricht gearbeitet. Medien und Film gibt es alsWahlfach ab Kl. 9. Naturwissenschaften: Im 2007 fertig gestellten Gebäude mit modernster Ausstattung findet der Unterricht in allen Naturwissenschaften als Grundfach und/oder Leistungsfach statt. Gesellschaftswissenschaften und Berufsorientierung Gesellschaftswissenschaften: Es werden alle modernen Gesellschaftswissenschaften angeboten. In Klasse 11 und 12 kann zusätzlich der Philosophie-Kurs „Theory of Knowledge“ belegt werden. Jedoch gibt es keinen Religionsun- terricht an der Frankfurt International School. Berufsorientierung: Die Schule veranstaltet jährlich in der Oberstufe einen Berufso- rientierungstag. Schülerinnen und Schüler können auch an eine schriftliche Eignungsprüfung teilnehmen. Die Schule verfügt über eine eigene Abteilung für Studienberatung. Mehr als 90 Prozent der Schulabgänger beginnen nach Abschluss ein Studium an einem College oder einer Universität. Kunst, Musik, Sport Künstlerische Betätigung hat an der FIS einen hohen Stellenwert. Diese fördert Phantasie und Kreativität und entwickelt das Selbst- bewusstsein der Schülerinnen und Schüler. Kunst: Kunst wird als separates Fach schon im Kindergarten unterrichtet. Eine große Palette vonTechniken und Fertigkeiten wird angeboten: Malen und Zeichen, textiles Gestalten, Keramik, Bildhauerei, Foto- grafie und Design. In der Schule findet eine große Kunstausstellung im Frühjahr statt. Musik: Auch Musik wird als separates Fach schon im Kindergarten unterrichtet. Es gibt ein Schulorchester, drei Bands, ein Jazz- und Streicher-Ensemble und Chöre für alle Altersgruppen. Konzerttour- neen werden unter der Ägide des Internationale Schulverbands in Asien und Europa durchgeführt. Sport: Die Frankfurt International School hat sich einen ausgezeichneten Ruf auf sportlichem Feld erarbeitet. EineVielzahl von Mannschafts- wettbewerben mit europäischen, amerikanischen und natürlich deutschen Schulen findet statt. Zwei große Mehrzweckhallen, ein Fitness-Raum, ein großer Kunstrasenplatz sowie ein neu erstellter Rasenplatz bieten ganzjährig Gelegenheit, viele verschiedene sportliche Disziplinen, wie Fußball,Volleyball, Basketball, Rugby, Baseball, Softball,Tennis und Leichtathletik auszuüben. ZUSÄTZLICHE ANGEBOTE AGen am Nachmittag: Über 100 verschiedene Aktivitäten für Schülerinnen, Schüler und auch Eltern werden ganzjährig verteilt angeboten. Essensversorgung: Angebot für alle Schülerinnen und Schüler an warmen und kalten Speisen (als Menü oder a la carte). CAS (Creativity, Action, Service): AlsTeil des Bildungskonzepts müssen Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 sich auch in nicht-akademischen Bereichen betätigen, um Charakter und soziale Fähigkeiten zu entwickeln. Es gibt mehr als 15 örtliche und internationale Schulprojekte sowie weitere Schüler- organisationen, an denen sich Schülerinnen und Schüler sozial und gesellschaftlich engagieren können. WEITERE INFORMATIONEN ParentTeacher Group: Diese Gruppe ist sehr aktiv und in erster Linie als Fundraiser tätig. Sie organisiert auch Schulfeste und unterstützt ansonsten die vielfältige Aktivitäten der Schule. Bibliothek: Die Bibliotheken sind vollständig elektronisch erfasst und verfügen über einen Bestand von etwa 60.000 Büchern, einer ausgedehnten Sammlung von wissenschaftlicher und belletristischer Literatur ­sowie Nachschlagewerken. Auch Büchermärkte und Autorenle- sungen werden organisiert. Schulgeld: Die Schule ist in rein privaterTrägerschaft. Das durchschnittlich jährliche Schulgeld beträgt 19.500 Euro pro Schüler. Eltern zahlen im Lauf der ersten beiden Schuljahre zusätzlich 11.000 Euro in einen Investitionsfond ein.

Seitenübersicht