Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

HTK Schulbroschüre 2016|2017

7 BAD HOMBURG  I  Humboldtschule UNTERRICHT Ziel der gymnasialen Oberstufe ist die Allgemeine Hochschulreife. Der Unterricht in der Oberstufe findet ausschließlich in Kursen statt, die den Schülerinnen und Schülern im Rahmen vorgegebener Möglichkeiten zurWahl stehen. Nach einer Einführungsphase in der 10. Jahrgangsstufe (G8) werden individuelle Schwerpunkte in der Konzentration auf zwei Leistungsfächer gesetzt. Leistungskurse werden bei ausreichender Nachfrage in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Musik, Kunst, Politik und Wirtschaft, Geschichte, Mathematik, Physik, Chemie und Biolo- gie angeboten. Grundkurse gibt es in den gleichen Fächern und darüber hinaus Darstellendes Spiel, Spanisch, evangelische und katholische Religionslehre, Ethik, Erdkunde, Informatik und Sport. EinTutor oder eineTutorin betreut die Schülerinnen und Schüler und unterrichtet sie auch in einem der beiden Leistungsfächer. Sprachen und Fremdsprachen Klasse 5: Englisch oder Französisch als erste Fremdsprache. Klasse 6: Französisch oder Latein oder Englisch oder Spanisch als zweite Fremdsprache. Freiwillig ab Klasse 8 und 9 bei ausrei- chender Nachfrage: Latein oder Spanisch als dritte Fremdsprache. Eine Besonderheit der Humboldtschule ist es, Französisch als erste Fremdsprache anzubieten. Die fremde Aussprache und die relativ komplexe Grammatik erlernen die Schülerinnen und Schüler in frü- hem Alter am besten.Wer mit Französisch beginnt, muss allerdings in der 6. Klasse den Englischunterricht aufnehmen. Die Humboldtschule gehört zu den wenigen Schulen in Hessen, die im Fach Französisch bilingualen Unterricht anbieten können: Den Schülerinnen und Schülern, die Französisch als erste Fremdsprache gewählt haben, wird ein zweisprachiger Unterricht in den Fächern Erdkunde und Geschichte in den Klassen 7- 9 angeboten. Dadurch wird die sprachliche Kompetenz deutlich verbessert und die beste Voraussetzung z.B. für ein zweisprachiges Studium geschaffen. In der Oberstufe kann der Geschichtsunterricht ebenfalls bilingual bis zum Abitur besucht werden (Französisch). Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften,Technik (MINT) Die Humboldtschule ist seit langem ökologisch orientierte Schule und beteiligt sich seit vielen Jahren aktiv an den einschlägigen Landes- und Bundesprojekten mit den Schwerpunkten zur Bildung und Erziehung zu einer nachhaltigen Entwicklung. Die Auszeich- nungen zur„Umweltschule in Hessen“ für die Jahre 2008, 2010 und 2011 bestätigen diesenWeg.Wichtiges Ziel ist die Einbettung des Konzeptes der Nachhaltigkeit auch in den Regelunterricht der Na- turwissenschaften über die Konzeption und Durchführung von z.T. fächerübergreifenden oder mehrtägigen Projekten im Unterricht. Auch imWahlunterricht findet eine entsprechende Profilbildung für eine zukunftsfähige Bildung in den Naturwissenschaften statt (z.B. fächerübergreifenderWahlunterricht„Klimawandel“). In der Jahrgangsstufe 5 und 6 bietet die Humboldtschule naturwis- senschaftlichen Experimentalunterricht an. Informatik wird auch in der Oberstufe angeboten. Gesellschaftswissenschaften und Berufsorientierung Auf das spätere Berufsleben bereitet ein Betriebspraktikum im Rahmen des Faches Politik undWirtschaft in der 9. Klasse vor. Eine Informationswoche für die Einführungsphase in Zusammenar- beit mit Universitäten, Ausbildungseinrichtungen und Arbeitsamt folgt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere berufliche Infor- mationsveranstaltungen. Ein Berufswahlpass und eine Metho- denwoche in der Jahrgangsstufe 11 ermuntern zur umfassenden Information und zur Eigeninitiative. Globales Lernen Model United Nations und bilingualer Unterricht im Fach Politik undWirtschaft: 2012 haben Schüler und Schülerinnen der Hum- boldtschule zum ersten Mal dieVereinten Nationen besucht, um dort mit Studenten aus allerWelt am Model United Nations teilzu- nehmen. Seit dem Schuljahr 2015/2016 bietet die Humboldtschule bilingualen Unterricht (Englisch) im Fach Politik undWirtschaft an. Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase können sich ein Jahr lang auf dieVersammlung in der UNO in englischer Sprache vorbereiten. FairTrade: Seit 2013 entwickelt die Humboldtschule ein FairTrade Konzept. Mit dem Ankauf von fair trade gehandelten Produkten (Kaffee, Schokolade, Rosen,T-Shirts) unterstützt sie FairTrade Handel faktisch, ebenso mit der Einarbeitung in das Curriculum der Schule. Dialogprojekte: Im Schuljahr 2015/2016 hat die Humboldtschule ihr Dialogkonzept ausgeweitet. Zu den seit 2008 stattfindenden Dialogreisen nachTansania, kommt ein neues Projekt hinzu: EducationalVolunteers - Absolventen der Mwanga High School – kommen nach Bad Homburg zu einemVoluntariat. Sie begleiten Lehrer im Unterricht und gebenWorkshops. Im Jahr 2014 hat die Humboldtschule ein neues Dialogprojekt mit der Franz Liszt Schule in Costa Rica begonnen. Integrationsprojekt: Die Humboldtschule bietet für eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache ein Integrationsprojekt an, in dem auch Schülermentoren mitarbeiten. Ästhetische Bildung Ihre schöpferischen Fähigkeiten können die Schülerinnen und Schüler in den Bereichen KUNST,THEATER, MUSIK UND SPORT entwickeln. Hier gibt es in zahlreichen Projekten und Arbeitsge- meinschaften Möglichkeiten für ein Engagement. Die Humboldtschule bietet im Rahmen ihres Schwerpunktes Musik in allen Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I eine Musikklasse

Seitenübersicht